Verhaltenstraining


Oft treten bei Hunden Probleme auf, die Ihre Halter schnell überfordern und für die man auf keine adäquate Hilfe zurückgreifen kann. Als Beispiele können hier Aggressionen gegen Artgenossen oder gar Menschen, Territorialverteidigung, Dauerbellen, Angst, Unsicherheit und vieles mehr genannt werden.

Wichtig im Rahmen eines Verhaltenstrainings ist es, Mensch und Hund wieder auf eine kommunikative Ebene zu bringen und sie wieder "zusammen" arbeiten zu lassen, und nicht mehr gegeneinander.

In dem von uns durchgeführten Training werden wir Ihnen die Ursachen für das Verhalten Ihres Hundes aufzeigen und auch genau hieran arbeiten, denn nur so kann unerwünschtes Verhalten dauerhaft in gewünschtes gewandelt werden.

Sie werden lernen, mit Ihrem Hund zu kommunizieren, und das nicht über Sprache, sondern über ein Medium, das sie beide verstehen, nämlich ihre Körpersprache.

In unserem Training wird kein "Nein", kein "Pfui" und kein "Lass das" Platz finden, denn dies sorgt lediglich für Verwirrung beim Hund und wird gerade in großen Stresssituationen gar nicht bis zu ihm durchdringen.

Körperaktives Arbeiten fördert Ihre Kommunikation mit dem Hund, macht Spaß und gibt Ihnen wieder eine Grundlage, MIT Ihrem Hund etwas zu tun.

Unvorstellbar? - Lassen Sie sich überraschen!