neue Wege... in der Arbeit mit dem Hund


Wenn man mit seinem Hund zusammenlebt, mag irgendwann die Frage nach dem gemeinsamen Tun aufkommen. Dies kann selbstverständlich immer das gemeinsame Erleben und Leben des Alltags sein, es gibt jedoch darüber hinaus noch weitere, vielfältige Möglichkeiten, sich zusammen mit seinem Hund in die Arbeit zu stürzen.

Die sprachfreie Arbeit, so wie wir sie verstehen und leben, bietet eine großartige Möglichkeit, den Hund in seiner Persönlichkeit wahrzunehmen und zu erkennen, was er an Eigenschaften und Bereitschaft zur Arbeit mit dem Menschen mitbringt.

Unsere Hunde bringen in ihrem genetischen Handgepäck ihre Triebe und Bedürfnisse mit, die wir als Mensch achten und beachten sollten - und die wir im Bezug auf die Arbeit mit dem Hund fördern können und sollten. Die Beziehungsarbeit zwischen Mensch und Hund bildet für uns die Grundlage, in der beide erfahren, miteinander zu kommunizieren und einander zu vertrauen. Ausgehend von dieser Grundlage kann mit Hilfe der sprachfreien Arbeit eine Brücke hin zur Erziehungsarbeit geschlagen werden - an diesem Punkt angekommen sind der Aufbauarbeit keine Grenzen gesetzt. Die Möglichkeiten reichen hier von Obedience über Agility bis hin zum Treibball und vielen anderen Beschäftigungen mit dem Hund.

In dieser Fortbildung sollen weiterhin die Möglichkeiten der Konditionierung beleuchtet und sinnvolle Wege in diesem Bereich miteinander erarbeitet, wie auch - gemäß unserer Philosophie - die Alternative über den beziehungsgestützten, sprach- und gewaltfreien Ansatz im Rahmen der Erziehungsarbeit aufgezeigt werden.

Gerade bei der Arbeit auf Distanz haben konditionierte Signale durchaus ihre Berechtigung. In diesem Punkt ist es unser Anliegen, aufzuzeigen, wann eine Verknüpfung sinnvoll ist und wie man diese Signale vom Ansatz her für den Hund plausibel und fair aufbaut.

Diese Fortbildung wird als zweitägiges Seminar angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt. Die Kosten für die Fortbildung betragen 190.- €

Ein Mitbringen Ihrer Hunde ist ausdrücklich erwünscht.

zu den Terminen...

zum Anmeldeformular...